AGZ-Fibel
Begriff suchen:

Teilzeit- und Saisonarbeitsplätze

Die Basis für den Aufbau eines AGZ ist die Kombination von Teilzeit- bzw. Saison-Arbeitsplätzen. So können vor allem auch Kleinbetriebe, die z.B. eine Buchhalterin oder einen Marketingspezialisten nur tageweise benötigen, qualifizierte Fachkräfte an ihr Unternehmen binden. Ebenso können saisonabhängige Tätigkeiten, wie z.B. im Tourismus, kombiniert werden.

Nicht nur die Verbindung ähnlicher, sondern auch gerade unter-
schiedlicher Beschäftigungsbereiche und damit das Entstehen ungewöhnlicher Kombinationen schaffen stabile Grundlagen für das Teilen von Arbeitskraft und die Weiterentwicklung eines Arbeitgeberzusammenschlusses.

Je „flexibler“ also der Beschäftigte ist, desto sicherer ist sein Arbeitsplatz. Wenn sein Arbeitgeber ein Zusammenschluss mit vielen und vielseitigen Mitgliedern ist, wird er stets Arbeit haben.

Einträge 1 bis 1 von 1